Schuldner im Schulden-Lexikon

Eine Person die eine Rechnung nicht begleichen kann, wird zum Schuldner. Die Gegenseite sind die Gläubiger. Wurde man zum Schuldner, hat das unangenehme Konsequenzen. In der Regel erfolgt ein Eintrag in die Schufa sowie Wirtschaftsdetekteien. Die Kreditwürdigkeit wird durch diesen Eintrag zerstört.

Kommt es zu einem Vollstreckungsbescheid, kann der Schuldner mit einer Pfändung rechnen. Sowohl das Gehalt, als auch private Gegenstände können vom Gerichtsvollzieher gepfändet werden. Meist bringt die Zwangsversteigerung der gepfändeten Gegenstände aber nicht die Summe ein, die der Schuldner benötigt um den austehenden Betrag abzuzahlen.

Der Gläubiger wird immer wieder mit dem Schuldner in Kontakt treten und zwar solange, bis der Schuldner alles bezahlt hat.


Hauptseite | Partnerseiten | Impressum



Bitte einen Anfangsbuchstaben auswählen:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z