Raten im Schulden-Lexikon

Eine Rate ist eine Rückzahlung eines Teilbetrages aus einer Gesamtschuld. Bei einer Ratenzahlung wird zwischen dem Schuldner und dem Gläubiger die Höhe und der Zeitraum vereinbart, in dem der gesamte Betrag in Beträgen zurückgezahlt wird. Diese Rückzahlungsbeträge werden als Raten bezeichnet. Diese Rate setzt sich aus einem Teil der Gesamtschuld und aus den anfallenden Zinsen zusammen. Dabei kann eine variable Rückzahlung oder eine Rückzahlung in vorher festgelegten Beträgen vereinbart werden. Bei den vorher festgelegten Raten handelt es sich um in der Höhe gleichbleibende Beträge. Bei der variablen Rückzahlung wird der Zeitraum festgelegt, in dem die gesamte Schuld getilgt sein muss. Dabei hat der Schuldner die Möglichkeit, die Raten je nach individueller Finanzlage zu tilgen.


Hauptseite | Partnerseiten | Impressum



Bitte einen Anfangsbuchstaben auswählen:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z